Mein Debut

35. Hamburger Singewettstreit

 

Das ist so ne klassische Pfadfinderveranstaltung. Und bevor es jetzt Ärger gibt: Eigentlich ist das schon falsch. Es ist eine klassische überbündische Veranstaltung.

Die Aktion an sich: Pfadfinder verschiedenster Bünde (VCP, BDP, CPD, Waldjugend, Tyrker, PBN.........) treten singend gegeneinander in 5 Kategorien (Sippen, Stämme, überbündische Singekreise, offene Kategorie, 7 Tage 1 Lied) an und zwischndurch singen die 3.000 Zuschauer (inkl. Mitwirkender) alle zusammen.

 

Steffi, echt Pfadfinderin, war auch noch nie bei sowas. Aber Nessa und Anna, zwei FSJlerinnen aus Bremer Zeiten, haben schon immer an mir gearbeitet da mal mitzukommen und jetzt wo es vor der Haustür im Audimax der Uni stattgefunden hat, sind wir malgucken gegangen.

War ne Erfahrung und wieder eine ganz eigene Welt, die sich ein bisschen anfühlt wie Kirchentag, weil auch ich (Zivilistin) jede Menge Leute (zumindest vom Sehen) kannte. Und das größte Lob des Tages war dann wohl, dass mich jemand ansprach, der mich seit Bremen kennt und überascht war, dass ich keine Kluft trage und dementsprechen entgegen seiner Meinung nicht bündisch bin :)

 

Mein Fazit: Um Menschen zu treffen ne tolle Veranstaltung, aber die Qualität der Gesänge hat Steffi und mich überrascht....leider negativ. Zu Hause am Lagerfeuer oder auf einer großen Bühne, das sind halt doch Unterschiede.

Macht aber nix. :D

 

Auf jeden Fall war ich jetzt mal auf einer Pfadfinderveranstaltung, die nix mit Kirchentag zu tun hatte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0